Drei Freunde – ein Bier: Dr. Gab’s

Portrait Brasserie Dr. Gab's

Die Brauerei Dr. Gab’s in La Claie-aux-Moines in der Nähe von Lausanne gehört zweifellos zu den Pionieren der Schweizer Craft Beer Szene. Vor 17 Jahren haben die drei Gründer – die damals zwischen 16 und 18 Jahre alt waren – mit Hilfe eines Hobby-Brausets in einem Keller ihr erstes Bier gebraut. Heute gehört die Brauerei Dr. Gab’s in der französischen Schweiz zu den etablierten Brauereien und beschäftigt 15 Angestellte.

Die Brauerei Docteur Gab’s wurde im Januar 2001 durch Gabriel Hasler, David Paraskevopoulos und Reto Engler gegründet. Ins rollen kam die Sache, weil die Schwester von Gabriel Hasler ihm einen Amateur-Brauset schenkte. Die drei jungen Freunde waren natürlich begeistert, verschwanden für einige Tage im elterlichen Keller und brauten ihr erstes eigenes Bier.

Für die drei Studenten war das Bierbrauen am Anfang eine willkommene Abwechslung zum Studium und durch den Verkauf ihrer Biere an Freunde und Bekannte, konnten Sie auch ihr Studentendasein finanziell ein wenig aufbessern. Die Nachfrage wurde jedoch immer grösser und der Spass war auch immer noch da, so entschlossen sich die drei Freunde im Jahr 2010, sich ganz dem Bierbrauen zu widmen. Aus Platzmangel hatte man den elterlichen Keller längst verlassen und braute in Epalinges. Doch auch dort wurde es zu klein, sodass im Jahr 2012 der Umzug nach La Claie-aux-Moines in eine grössere Lokalität nötig wurde.

Um mit der nachfrage Schritt zu halten wurde in neue Produktionsanlagen investiert und zusätzliches Personal eingestellt. So ist aus dem kleinen Keller-StartUp über die Jahre eine stattliche Brauerei mit 15 Angestellten und einem Bierausstoss von 5’000 Hektolitern im Jahr 2017 entstanden. Das Standardsortiment umfasst heute 6 Biere vom hellen Pale Ale bis zum dunklen Schwarzbier. Dazu gesellen sich 4 Saisonbiere, das obergärige Swaf, das an Lagerbiere angelehnt ist und der Cider Crafty.

Die meisten Biere von Docteur Gab’s orientieren sich an den belgischen Bierstilen, werden obergärig gebraut und reifen in der Flasche weiter. Im Gegensatz zu einigen anderen Craft Beer Brauern setzten die Brauer aus La Claie-aux-Moines nicht auf immer ausgefallenere Kreationen, sondern auf geschmacklich sehr ausgewogene Biere, die sich klar von 08/15-Lagerbieren unterscheiden aber auch Craft Beer Neu- oder Umsteiger ansprechen und begeistern.

Ein wichtiges Anliegen der jungen Brauer sind Nachhaltigkeit und Regionalität: Flaschen und Ettiketten werden in der Nähe produziert. Nur beim Hopfen und Malz muss man auch auf das Ausland zurückgreifen, da viele Sorten in der Schweiz gar nicht oder nicht in genügender Menge angebaut werden.

Jetzt fragen Sie sich sicher noch, was es mit dem Namen Dr. Gab’s auf sich hat? Ganz einfach: Der eine Gründer heisst Gabriel und ist der einzige in seiner Familie, der keinen Doktortitel hat. Also hat man ihm mit dem Firmennamen einen verliehen. Und was auch noch aussergewöhnlich ist: Nach 17 Jahren sind immer noch alle Gründer mit dabei und sie sind immer noch Freunde, was in der heutigen Zeit ja auch nicht mehr unbedingt selbstverständlich ist.

Das Standard-Portfolio von Dr. Gab’s

Houleuse von Dr. Gab'sHOULEUSE 33CL

Das 5%ige Weizenbier Houleuse ist ein leichtes und fruchtiges Bier. Das Weizenmalz verleiht ihm eine trübe Farbe und eine gewisse Milde. Dieses Bier mit wenig Bittereinheiten bekommt durch die Zugabe von Orangenschalen einen fruchtigen Geschmack und zeigt sich im Mund sehr frisch. Ein idealer Durstlöscher für warme Tage, einen Apéro, zu Fisch oder zu anderen leichten Gerichten.

Pepite von Dr. Gab'sPÉPITE 33CL

Das Helle 4.8%ige Pale Ale Pépite ist ein goldgelbes obergäriges Helles. Es hat einen geringen Alkoholgehalt und besitzt trotzdem eine weiche und ausgewogene Struktur. Die grosszügige Gabe von Hopfen sorgt für eine angenehme Bitternote sowie einen grasigen und fruchtigen Geschmack. Ideal für Apéros oder als Durstlöscher am Abend.

Tempete von Brasserie Dr. Gab'sTEMPÊTE 33CL

Helles 8%iges Tripel Bier. Achtung, bei Tempête ist Sturm in Sicht! Dieses Helle kommt unscheinbar daher, richtig rund und mild im Mund. Dahinter verbirgt sich jedoch ein starkes Bier mit 8 % Alkoholgehalt. Dies erklärt auch seine Bezeichnung als „Tripel“, einem Hellen mit hohem Alkoholgehalt und intensivem Geschmack. Das kräftige Tempête passt bestens zu Brasseriegerichten wie Sauerkraut oder Fondue oder zu gutem Käse.

Chameau von Dr. Gab'sCHAMEAU 33CL

7%iges Amberbier. Das Chameau wird mit einer subtilen Verbindung von drei verschiedenen Malzsorten gebraut, was ihm einen sehr komplexen Geschmack sowie eine Karamellfarbe verleiht. Seine fruchtigen Aromen stammen von charakteristischen Hefen, die dieses Bier so einzigartig und unvergleichlich machen. Als Apöro oder zu einem pikanten Gericht zu geniessen.

Ipanema von Dr. Gab'sIPANEMA 33CL

Ipanema ist ein 6%iges kupferfarbenes India Pale Ale mit einer kräftigen Bitternote. Nicht nur seine ausgeprägte Hopfennote mit betörenden Aromen, sondern vor allem sein malziger Körper machen das Ipanema zu einem ausgewogenen, vollmundigen Bier. Durch seinen fruchtigen Geschmack von nordamerikanischen Hopfensorten und seine Bitterkeit ist es ideal als Begleiter zu pikanten Gerichten.

Tenebreuse von Dr. Gab'sTÉNÉBREUSE 33CL

Das 6%ige Schwarzbier Stout Ténébreuse schöpft sein Kaffee-Aroma und seine schwarze Farbe aus der Röstung seiner Gerste. Auch wenn es spritzig und leicht daherkommt, ist es doch ein ausdrucksstarkes Bier. Durch die Zugabe von Gersten- und Haferflocken bekommt es eine weiche Textur, die besonders gut zu Süssigkeiten aus Schokolade passt.

Das aktuelle Saisonbier

Dr. Gab's Crockus SaisonbierCROCKUS: FRÜHJAHR

6%iges rauchiges Rotbier. Frühjahr ist die Jahreszeit des Neubeginns. Alles ist noch frisch, aber schon mit Duft erfüllt. Das Crockus kombiniert diese Charakteristiken in einem rötlichen Übergangsbier mit einer würzigen Nase mit rauchigen Noten. Angenehme Bitterkeit am Gaumen, dezente Aromen von geräuchertem Malz im Abgang.

Die Brauerei Dr. Gab’s in La Claie-aux-Moines in der Nähe von Lausanne gehört zweifellos zu den Pionieren der Schweizer Craft Beer Szene. Vor 17 Jahren haben die drei Gründer – die damals zwischen 16 und 18 Jahre alt waren – mit Hilfe eines Hobby-Brausets in einem Keller ihr erstes Bier gebraut. Heute gehört die Brauerei Dr. Gab’s in der französischen Schweiz zu den etablierten Brauereien und beschäftigt 15 Angestellte.

Die Brauerei Docteur Gab’s wurde im Januar 2001 durch Gabriel Hasler, David Paraskevopoulos und Reto Engler gegründet. Ins rollen kam die Sache, weil die Schwester von Gabriel Hasler ihm einen Amateur-Brauset schenkte. Die drei jungen Freunde waren natürlich begeistert, verschwanden für einige Tage im elterlichen Keller und brauten ihr erstes eigenes Bier.

Für die drei Studenten war das Bierbrauen am Anfang eine willkommene Abwechslung zum Studium und durch den Verkauf ihrer Biere an Freunde und Bekannte, konnten Sie auch ihr Studentendasein finanziell ein wenig aufbessern. Die Nachfrage wurde jedoch immer grösser und der Spass war auch immer noch da, so entschlossen sich die drei Freunde im Jahr 2010, sich ganz dem Bierbrauen zu widmen. Aus Platzmangel hatte man den elterlichen Keller längst verlassen und braute in Epalinges. Doch auch dort wurde es zu klein, sodass im Jahr 2012 der Umzug nach La Claie-aux-Moines in eine grössere Lokalität nötig wurde.

Um mit der nachfrage Schritt zu halten wurde in neue Produktionsanlagen investiert und zusätzliches Personal eingestellt. So ist aus dem kleinen Keller-StartUp über die Jahre eine stattliche Brauerei mit 15 Angestellten und einem Bierausstoss von 5’000 Hektolitern im Jahr 2017 entstanden. Das Standardsortiment umfasst heute 6 Biere vom hellen Pale Ale bis zum dunklen Schwarzbier. Dazu gesellen sich 4 Saisonbiere, das obergärige Swaf, das an Lagerbiere angelehnt ist und der Cider Crafty.

Die meisten Biere von Docteur Gab’s orientieren sich an den belgischen Bierstilen, werden obergärig gebraut und reifen in der Flasche weiter. Im Gegensatz zu einigen anderen Craft Beer Brauern setzten die Brauer aus La Claie-aux-Moines nicht auf immer ausgefallenere Kreationen, sondern auf geschmacklich sehr ausgewogene Biere, die sich klar von 08/15-Lagerbieren unterscheiden aber auch Craft Beer Neu- oder Umsteiger ansprechen und begeistern.

Ein wichtiges Anliegen der jungen Brauer sind Nachhaltigkeit und Regionalität: Flaschen und Ettiketten werden in der Nähe produziert. Nur beim Hopfen und Malz muss man auch auf das Ausland zurückgreifen, da viele Sorten in der Schweiz gar nicht oder nicht in genügender Menge angebaut werden.

Jetzt fragen Sie sich sicher noch, was es mit dem Namen Dr. Gab’s auf sich hat? Ganz einfach: Der eine Gründer heisst Gabriel und ist der einzige in seiner Familie, der keinen Doktortitel hat. Also hat man ihm mit dem Firmennamen einen verliehen. Und was auch noch aussergewöhnlich ist: Nach 17 Jahren sind immer noch alle Gründer mit dabei und sie sind immer noch Freunde, was in der heutigen Zeit ja auch nicht mehr unbedingt selbstverständlich ist.

Das Standard-Portfolio von Dr. Gab’s

Houleuse von Dr. Gab'sHOULEUSE 33CL

Das 5%ige Weizenbier Houleuse ist ein leichtes und fruchtiges Bier. Das Weizenmalz verleiht ihm eine trübe Farbe und eine gewisse Milde. Dieses Bier mit wenig Bittereinheiten bekommt durch die Zugabe von Orangenschalen einen fruchtigen Geschmack und zeigt sich im Mund sehr frisch. Ein idealer Durstlöscher für warme Tage, einen Apéro, zu Fisch oder zu anderen leichten Gerichten.

Pepite von Dr. Gab'sPÉPITE 33CL

Das Helle 4.8%ige Pale Ale Pépite ist ein goldgelbes obergäriges Helles. Es hat einen geringen Alkoholgehalt und besitzt trotzdem eine weiche und ausgewogene Struktur. Die grosszügige Gabe von Hopfen sorgt für eine angenehme Bitternote sowie einen grasigen und fruchtigen Geschmack. Ideal für Apéros oder als Durstlöscher am Abend.

Tempete von Brasserie Dr. Gab'sTEMPÊTE 33CL

Helles 8%iges Tripel Bier. Achtung, bei Tempête ist Sturm in Sicht! Dieses Helle kommt unscheinbar daher, richtig rund und mild im Mund. Dahinter verbirgt sich jedoch ein starkes Bier mit 8 % Alkoholgehalt. Dies erklärt auch seine Bezeichnung als „Tripel“, einem Hellen mit hohem Alkoholgehalt und intensivem Geschmack. Das kräftige Tempête passt bestens zu Brasseriegerichten wie Sauerkraut oder Fondue oder zu gutem Käse.

Chameau von Dr. Gab'sCHAMEAU 33CL

7%iges Amberbier. Das Chameau wird mit einer subtilen Verbindung von drei verschiedenen Malzsorten gebraut, was ihm einen sehr komplexen Geschmack sowie eine Karamellfarbe verleiht. Seine fruchtigen Aromen stammen von charakteristischen Hefen, die dieses Bier so einzigartig und unvergleichlich machen. Als Apöro oder zu einem pikanten Gericht zu geniessen.

Ipanema von Dr. Gab'sIPANEMA 33CL

Ipanema ist ein 6%iges kupferfarbenes India Pale Ale mit einer kräftigen Bitternote. Nicht nur seine ausgeprägte Hopfennote mit betörenden Aromen, sondern vor allem sein malziger Körper machen das Ipanema zu einem ausgewogenen, vollmundigen Bier. Durch seinen fruchtigen Geschmack von nordamerikanischen Hopfensorten und seine Bitterkeit ist es ideal als Begleiter zu pikanten Gerichten.

Tenebreuse von Dr. Gab'sTÉNÉBREUSE 33CL

Das 6%ige Schwarzbier Stout Ténébreuse schöpft sein Kaffee-Aroma und seine schwarze Farbe aus der Röstung seiner Gerste. Auch wenn es spritzig und leicht daherkommt, ist es doch ein ausdrucksstarkes Bier. Durch die Zugabe von Gersten- und Haferflocken bekommt es eine weiche Textur, die besonders gut zu Süssigkeiten aus Schokolade passt.

Das aktuelle Saisonbier

Dr. Gab's Crockus SaisonbierCROCKUS: FRÜHJAHR

6%iges rauchiges Rotbier. Frühjahr ist die Jahreszeit des Neubeginns. Alles ist noch frisch, aber schon mit Duft erfüllt. Das Crockus kombiniert diese Charakteristiken in einem rötlichen Übergangsbier mit einer würzigen Nase mit rauchigen Noten. Angenehme Bitterkeit am Gaumen, dezente Aromen von geräuchertem Malz im Abgang.

By | 2018-04-18T09:10:56+00:00 April 18th, 2018|Bier|0 Kommentare
X