Der Brauwolf macht Zürich unsicher

Der Brauwolf macht Zürich unsicher

Mit der Brauerei Dr. Brauwolf hat die Stadt Zürich seit August 2017 ihre eigene, echte Craft Beer Brauerei. In einem modernen Bürogebäude in der Binz brauen Stefan Wolf und die Brauerin Lidka Stepien ein Grundsortiment von 5 spannenden Bieren und ein monatlich wechselndes Spezialbier.

Dr. Brauwolf? Die Herkunft des etwas skurrilen – aber für eine Craft Beer Brauerei durchaus passenden – Namens ist schnell erklärt. Der 31jährige Gründer des Unternehmens heisst mit Nachnamen Wolf und ist studierter Apotheker. Doch wie wird aus einem Apotheker ein Bierbrauer? Stefan Wolf lebte 7 Jahre in Australien. Er arbeitete dort in der biomedizinischen Forschung und braute in der Freizeit hobbymässig sein eigenes Bier.

Das Hobby zum Beruf gemacht

Als in Australien die Forschungsgelder für diesen Bereich zusammengestrichen wurden und sich die Stellensuche schwierig gestaltete, musste sich der Jungbrauer umorientieren. Warum also nicht das Hobby zum Beruf machen? Stefan Wolf kehrte in die Schweiz zurück, erstellte einen Businessplan, kratzte alles Geld zusammen und motivierte Freunde und Bekannte in sein Brauprojekt zu investieren.

Im Sommer letzten Jahres war es dann soweit: 9 Tonnen Material standen vor der Räffelstrasse 26 in Zürich und warteten darauf montiert zu werden. „Wir haben alles selber zusammengebaut und viele Nächte durchgearbeitet bis alles gepasst hat“, sagt Stefan Wolf. Nach vielen Tests und auch Rückschlägen war es dann am 1. August 2017 soweit. Die erste Zürcher Craft Beer Show-Brauerei konnte offiziell den Betrieb aufnehmen.

Hopf Schwiiz – das WM Bier

Das Sortiment von Dr. Brauwolf reicht von Belgischem Weizen, über Tschechisches Pils bis hin zu Amerikanischem Pale Ale oder IPA. 5 Biere bilden das Grundsortiment und monatlich wird zusätzlich ein Spezialbier gebraut. Aktuell sind es sogar zwei: das Summer Ale und aus aktuellem Anlass das Hopf Schwiiz, ein hopfiges Lager, das mit seiner Leichtigkeit und Süffigkeit perfekt zu Sommer und zur Fussball WM passt.

Weil Dr. Brauwolf sich als Showbrauerei versteht, kann man auch live beim Brauprozess dabei sein: Jeden Donnerstag und Freitag finden von 17 bis 20 Uhr öffentliche Degustationen und Brauereiführungen statt, bei welchen ihr die Chance habt, die Brauer kennenzulernen und den Betrieb zu besichtigen.

Das Sortiment

BOHO – Bohemien Lager

Böhmisches Lager (Tschechisches Pils) mit Saaz Aromahopfen.

WITBIER – Belgian Witbier

Belgisches Weizenbier mit Koriander und Orangenschale.

RED ALE

Irisches Red oder Amber Ale mit extra Hopfen und Karamell-Aroma.

APA – American Pale Ale

Ein Pale Ale nach amerikanischer Ausrichtung, das mit seinem ausgeprägten Hopfenaroma überzeugt.

BLACK IPA – Black Indian Pale Ale

Ein dunkles IPA mit seiner dunklen Farbe und Röstaromen, welche durch die Zugabe von geröstetem Malz entstehen.

SUMMER ALE

Für die Sommertage überrascht Dr. Brauwolf mit einem erfrischend leichtem Summer Ale.

HOPF SCHWIIZ – Das Craft Beer of the month

Ein hopfiges Lager, leicht und süffig.

Mit der Brauerei Dr. Brauwolf hat die Stadt Zürich seit August 2017 ihre eigene, echte Craft Beer Brauerei. In einem modernen Bürogebäude in der Binz brauen Stefan Wolf und die Brauerin Lidka Stepien ein Grundsortiment von 5 spannenden Bieren und ein monatlich wechselndes Spezialbier.

Dr. Brauwolf? Die Herkunft des etwas skurrilen – aber für eine Craft Beer Brauerei durchaus passenden – Namens ist schnell erklärt. Der 31jährige Gründer des Unternehmens heisst mit Nachnamen Wolf und ist studierter Apotheker. Doch wie wird aus einem Apotheker ein Bierbrauer? Stefan Wolf lebte 7 Jahre in Australien. Er arbeitete dort in der biomedizinischen Forschung und braute in der Freizeit hobbymässig sein eigenes Bier.

Das Hobby zum Beruf gemacht

Als in Australien die Forschungsgelder für diesen Bereich zusammengestrichen wurden und sich die Stellensuche schwierig gestaltete, musste sich der Jungbrauer umorientieren. Warum also nicht das Hobby zum Beruf machen? Stefan Wolf kehrte in die Schweiz zurück, erstellte einen Businessplan, kratzte alles Geld zusammen und motivierte Freunde und Bekannte in sein Brauprojekt zu investieren.

Im Sommer letzten Jahres war es dann soweit: 9 Tonnen Material standen vor der Räffelstrasse 26 in Zürich und warteten darauf montiert zu werden. „Wir haben alles selber zusammengebaut und viele Nächte durchgearbeitet bis alles gepasst hat“, sagt Stefan Wolf. Nach vielen Tests und auch Rückschlägen war es dann am 1. August 2017 soweit. Die erste Zürcher Craft Beer Show-Brauerei konnte offiziell den Betrieb aufnehmen.

Hopf Schwiiz – das WM Bier

Das Sortiment von Dr. Brauwolf reicht von Belgischem Weizen, über Tschechisches Pils bis hin zu Amerikanischem Pale Ale oder IPA. 5 Biere bilden das Grundsortiment und monatlich wird zusätzlich ein Spezialbier gebraut. Aktuell sind es sogar zwei: das Summer Ale und aus aktuellem Anlass das Hopf Schwiiz, ein hopfiges Lager, das mit seiner Leichtigkeit und Süffigkeit perfekt zu Sommer und zur Fussball WM passt.

Weil Dr. Brauwolf sich als Showbrauerei versteht, kann man auch live beim Brauprozess dabei sein: Jeden Donnerstag und Freitag finden von 17 bis 20 Uhr öffentliche Degustationen und Brauereiführungen statt, bei welchen ihr die Chance habt, die Brauer kennenzulernen und den Betrieb zu besichtigen.

Das Sortiment

BOHO – Bohemien Lager

Böhmisches Lager (Tschechisches Pils) mit Saaz Aromahopfen.

WITBIER – Belgian Witbier

Belgisches Weizenbier mit Koriander und Orangenschale.

RED ALE

Irisches Red oder Amber Ale mit extra Hopfen und Karamell-Aroma.

APA – American Pale Ale

Ein Pale Ale nach amerikanischer Ausrichtung, das mit seinem ausgeprägten Hopfenaroma überzeugt.

BLACK IPA – Black Indian Pale Ale

Ein dunkles IPA mit seiner dunklen Farbe und Röstaromen, welche durch die Zugabe von geröstetem Malz entstehen.

SUMMER ALE

Für die Sommertage überrascht Dr. Brauwolf mit einem erfrischend leichtem Summer Ale.

HOPF SCHWIIZ – Das Craft Beer of the month

Ein hopfiges Lager, leicht und süffig.

By | 2018-06-18T07:48:19+00:00 Juni 15th, 2018|Bier|0 Kommentare
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen