Keine Eventanfragen mehr für die Periode 23. Mai bis 20. Juni - Besten Dank für Ihr Verstädnis.

LIEFERUNGEN an Feiertagen (26.5. Auffahrt/06.06. Pfingsten) bitte frühzeitig bestellen - Vorlaufszeit mind. 48-72h. 

Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung

Ein Huber im Gespräch

Mitarbeiter Sao Thai Tang

Der gesellige, unkomplizierte Familienvater Sao Thai Tang bringt zehn Jahre Erfahrung in der Getränkebranche mit und arbeitet seit dem 1. Januar 2022 als Junior Key Account Manager bei der Huber Getränkehandlung.

NAME:

Sao Thai Tang

ALTER:

37 Jahre

FUNKTION:

Junior Key Account Manager

HOBBY:

Familie, Fussball

Thai, wer bist Du?

Wer ich bin? Ein einfacher, unkomplizierter und geselliger Typ, der am liebsten unter Leuten ist. Wenn du meine Frau fragen würdest, würde sie sagen: Er ist verantwortungsbewusst und hat ein bisschen zu viel Selbstbewusstsein.

Was ist Deine Aufgabe bei der Huber Getränkehandlung AG?

Einerseits bin ich Teil der Akquirierung, insbesondere auf unserer neuen Gastro «Mission» in Luzern, Basel und Bern. Es geht darum, langfristige Beziehungen zwischen Huber und den Kund:innen aufzubauen und diese - sowie die bereits bestehenden Kund:innenbeziehungen - zu pflegen, die Betriebsabläufe zu optimieren und die beste Versorgung sicherzustellen. Kurz gesagt: Die Bedürfnisse der Kund:innen wahrnehmen und abdecken.

Was gefällt Dir besonders an Deiner Arbeit?

Der Kund:innenkontakt! Ich lerne jeden Tag verschiedene Typen von Menschen kennen, was ich sehr schätze. Der Austausch von Knowhow im Team und allgemein das Arbeiten im Team gefällt mir auch sehr. Und natürlich den Feierabend-Champagner mit den Arbeitskolleg:innen (lacht).

Was hat Dich in letzter Zeit am meisten bewegt?

Die Pandemie und ihre Auswirkungen haben mich sehr bewegt in den letzten zwei Jahren. Niemand hätte gedacht, dass es so nahekommen und so lange dauern würde. Wie die Unternehmen umdenken und sich neu erfinden mussten, fand ich sehr faszinierend. Das Konsum- und Trinkverhalten der Menschen hat sich ebenfalls verändert, das finde ich spannend. Ich hatte das Gefühl, während der Pandemie haben die Leute angefangen, mehr Premium Produkte zu konsumieren; es wurden auch mal hochpreisige Gins und Tonics zuhause ausprobiert.

Wenn wir Dich zuhause besuchen, was würdest Du uns kochen?

Wahrscheinlich gebratener Reis oder gebratene Nudeln. Oder nein: Phở würde ich kochen. Seit drei Jahren bin ich die vietnamesische Nudelsuppe am Perfektionieren, und ich würde mal behaupten, es kommt fast so gut an wie bei Cho Chin Chin in Zürich. Dafür bräuchte ich allerdings um die 8h Zeit, also kommt nicht unangekündigt. 

Mit welcher berühmten Persönlichkeit würdest du gern mal eine Nacht um die Häuser ziehen?

Roger Federer, ganz klar. Er ist berühmt und super erfolgreich, gleichzeitig aber bodenständig und authentisch.

Womit kann man Dich beeindrucken?

Mit einer guten Flasche Wein. Was dabei aber ungeheuer wichtig ist: das Storytelling. Wenn man etwas trinkt, soll man etwas darüber erzählen können. Über das Weingut, über die Trauben, das Land, und dann wird er geschmacklich definitiv anders. Und besser.

Du kannst mit einer Zeitmaschine reisen, welches Jahr stellst du ein und warum?

Masataka Taketsuru war der erste Japaner, der 1918 mit dem Schiff nach Schottland reiste, Chemie studierte und währenddessen für eine Whisky Brennerei arbeitete. Als er zurück nach Japan ging, hat er sein ganzes gewonnenes Knowhow in das eigene Projekt investiert: in seinen eigenen Whisky. Das hätte ich gerne miterlebt. Whisky heisst automatisch Schottland? Nein, auch wir können sehr gut mithalten.

Welchen Traum willst Du Dir unbedingt noch erfüllen?

Mein persönlicher Traum ist ein Haus am Meer. Warum? Damit ich mich jederzeit zurückziehen und entspannen kann. Was jede:r zwischendurch machen sollte. 

Sind Sie sich sicher?