Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung

Die besondere Lagerung des Jameson Black Barrel

Die Geschichte hinter dem Black Barrel

Wie lässt sich der Geschmack eines Whiskeys intensivieren?

Mit der Länge des Ausbrennen der Fässer zum Beispiel. Je länger die Fässer ausgebrannt werden desto intensiver wird die Flüssigkeit im Geschmack, die darin gelagert hat.

Früher lagerte man gerade nicht gebrauchte Fässer bei Wind und Wetter draussen auf dem Hof. Bevor man diese dann wieder benutzte, wurden sie ein zweites Mal ausgebrannt und somit sozusagen wieder „aktiviert“. Da diese Methode als Nebeneffekt einzigartige Aromen hervorgebrachte, werden die Fässer für den Black Barrel auch heute noch ein zweites Mal ausgebrannt. Gelagert werden sie allerdings mittlerweile ganz anders. 

Aber nicht nur das doppelte Ausbrennen ist verantwortlich für die einzigartige Qualität von Black Barrel. Dieser besteht nämlich aus dreifach destilliertem Pot Still Whiskey (Maische aus Malz und roher Gerste), dreifach destilliertem Grain Whiskey (Mais) und einem Small Batch Grain (Malz und rohe Gerste), der nur einmal pro Jahr destilliert wird. Dieser Small Batch Grain wird dann in den doppelt ausgebrannten ehemaligen Bourbon-Fässern gelagert – und daher kommt auch der Name Black Barrel.

Das Ergebnis: ein aussergewöhnlich komplexer Whiskey. Mit seinen getoasteten Holz- und Vanille-Noten erinnert der Jameson Black Barrel an einen amerikanischen Bourbon, weshalb er auch liebevoll «The Irish Bourbon» genannt wird.

Im Vergleich zum klassischen Jameson verfügt er über einen höheren Anteil an Pot Still Whiskey. Die für Irland typische Pot-Still-Schärfe, die der rohen Gerste entspringt, gibt dem Black Barrel einen weiteren, unverwechselbaren Twist. 

Black Barrel macht seinem Namen nicht nur pur, sondern auch in Cocktails alle Ehre. Unsere Favourites? Na klar, die Klassiker Whiskey Sour und Old Fashioned! 

Jameson Black Barrel Sour

Kirsche oder Zitronenspirale als Garnitur

Zubereitung:
Shaker mit Eis füllen. Jameson Black Barrel, Zitronensaft, Zuckersirup und Eiklar hinzufügen. Schütteln und in ein Cocktailglas abseihen. Mit Kirsche oder Zitronenspirale garnieren.
 

Jameson Black Barrel Old Fashioned

  • 60 ml Jameson Black Barrel
  • 7.5 ml Teile Bénédictine
  • 2 Schuss Angosturabitter
  • 2 Schuss Orangenbitter

Orangenscheibe als Garnitur

Zubereitung:
Glas oder Karaffemit Eis füllen. Jameson Black Barrel, Bénédictine, Angosturabitter, Orangen-
bitter hinzufügen. Rühren, bis die Mischung eiskalt ist. In eisgefüllten Tumbler abseihen und
mit Orangenscheibe garnieren.

Hol auch du dir eine Portion nach Hause

In enger Zusammenarbeit mit Pernot Ricard unterstützen wir dich bei der Suche nach den passenden Rezepten für dich oder deinen Betrieb.

Alle Zutaten sind bei uns erhältlich.

Sind Sie sich sicher?