Kochen mit Antonio

Kochen mit unserem passionierten Antonio Colaianni im Gustav in Zürich! Wieder ist es soweit und eine glückliche Gewinnerin durfte mit Antonio ihr Lieblingsgericht kochen. Was Sabrina alles für Tipps vom Profi erhalten hat, seht ihr in der aktuellen Ausgabe von HUBER-TV. Wer das Rezept zur Kalbshaxe mit Knödel gerne nachkochen möchte, der findet es hier. Wir wünschen euch viel Spass und en Guete!

 

Geschmorte ganze Kalbshaxe mit Brotknödel und Spargelgemüse
für 4 Personen

Kalbshaxe

Zutaten
1 Kalbshaxe (Hinterhaxe), 1 bis 1,4 kg
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
Röstgemüse: 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 Karotten, ½ Sellerieknolle
1 grosse Tomate in Würfel geschnitten
1 Prise Zucker
je 1 Zweig Rosmarin, Thymian, Salbei
2 Limonenblätter
5 dl. Portwein
1 dl. Madeira
Kalbsfond
Geflügelbouillon
Maizena Express dunkel
Salz und Pfeffer

Zubereitung Kalbshaxe

Gewürzte Kalbshaxe binden und im Olivenöl rundum anbraten, dann rausnehmen. Aus dem Gemüsen ein 2 cm grosses Mirepoix schneiden, diese in dieselbe Pfanne geben und weiter braten. Tomatenwürfen und Zucker dazugeben. Leicht anbraten. Mit Madeira und Portwein ablöschen und einkochen. Haxe zugeben, mit Kalbsfond und Hühnerbouillon knapp bedecken. Aufkochen und im vorgeheizten Ofen bei 140 Grad zugedeckt schmoren bis die Haxe gar ist. Die Garzeit kann zwischen 2.5 und 4 Stunden dauern. Haxe herausnehmen und reservieren. Fleisch mit Alufolie bedeckt warm stellen. Sauce passieren und zusammen mit den Kräutern einkochen bis die Sauce den gewünschten Geschmack hat. Mit Maizena Express dunkel abbinden und abschmecken. Haxenfleisch vom Knochen lösen und tranchieren; mit der Sauce nappieren.

Brotknödel

Zutaten
1 grosse Zwiebel gehackt
2 El Gemüse Brunoise
1 El feine Speckwürfel
2 El gehackte Petersilie
2 El Butterschmalz
20 gr. frische Butter
Zitronenschale nach Belieben

300 gr. Halbweissbrot in Würfel geschnitten
200 gr. Laugenbrot in Würfel geschnitten
2 dl Milch warm
2 Eier aufgeschlagen
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Gehackte Zwiebeln in Butterschmalz gut dünsten. Gemüse Brunoise und Speckwürfel zugeben und weiterhin gut dünsten. Frische Butter und gehackte Petersilie untermischen und vom Feuer nehmen. Zitronenschale nach Belieben dazu reiben. Alle Brotwürfel in eine Schüssel geben und mit der Zwiebel-Speckmischung locker vermengen. Milch und aufgeschlagene Eier beigeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann von Hand gut mischen. Die Knödelmasse am besten im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen und danach Knödel nach Belieben gross mit nassen Händen formen. In kochendem Salzwasser geben, einmal aufstossen und bei kleiner Hitze durchziehen lassen (je nach Grösse). Rausnehmen und in Butterbrösel schwenken.

Spargelgemüse

Zutaten
4 grüne Spargeln
4 weisse Spargeln
1 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung

Die Spargeln mit Hilfe eines Sparschälers rüsten. Die Endstücke grosszügig abschneiden. Die grünen Spargeln in reichlich Salzwasser blanchieren und noch knackig in Eiswasser abschrecken. Die weissen Spargeln in Salzwasser ebenfalls blanchieren und abschrecken. Die Spargeln in beliebig grosse Stücke schneiden. In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen und die Spargeln darin braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort anrichten.

>> Das Rezept